Die Märkte der SGL Group

Die SGL Group verfügt über ein breites Portfolio an Produkten aus amorphem Kohlenstoff bis hin zu hochreinen Graphiten und von Carbonfasern bis hin zu Verbundwerkstoffen und Bauteilen. Mit dieser BROAD BASE sind wir in der Lage BEST SOLUTIONS für eine große Anzahl von Märkten zu liefern.

Polymere

Unsere Anwendungen

Epichlorhydrin (EPC) ist eine Schlüsselchemikalie in der Herstellung von Epoxidharzen, die für Beschichtungen, Klebstoffe und Kunststoffe genutzt werden. Darüberhinaus dienen Epoxidharze zur Herstellung von synthetischem Glyzerin, Textilien, Papier, Tinten, Farbstoffen, Lösungsmitteln, Tensiden und Pharmawirkstoffen. EPC wird aus Allylchlorid erzeugt. Dieses stellt man durch Chlorierung von Propen her, wobei als Nebenprodukt HCl ensteht.

Unsere korrosionsbeständigen System- und Apparatelösungen ermöglichen die sichere und effiziente Verarbeitung von Salzsäure und anderen aggressiven Komponenten.

Flusssäure (HF) ist die Schlüsselkomponente für Fluorierungsreaktionen. Sie ist das Ausgangsmaterial für zahlreiche pharmazeutische Wirkstoffe und verschiedene Werkstoffe wie Polytetrafluorethylen (PTFE). HF spielt ausserdem eine Schlüsselrolle bei der Gewinnung von Uran und Aluminium.

Wir bieten eine umfassende Palette von korrosionsbeständigen System- und Apparatelösungen für die Verarbeitung von Flusssäure an, beispielsweise Systeme zum Recycling von Fluorchlorkohlenwasserstoffen zu HF, sowie SiC- Wärmeaustauscher zum Beizen von Stahl und zum Ätzen von Glas.

Methylendiphenyldiisocyanat (MDI) und Toluoldiisocyanat (TDI) sind Volumenprodukte, die vor allem zur Herstellung von Polyurethanen benutzt werden. Die Synthese von MDI und TDI verläuft über einen Phosgenierungsschritt, bei dem als Nebenprodukt HCl gebildet wird.

Unsere korrosionsbetändigen System- und Apparatelösungen ermöglichen die sichere und effiziente Verarbeitung von Salzsäure, beispielsweise in Graphitkolonnen zur Absorption und Reinigung von HCl, sowie in SiC-Wärmeaustauschern bei der Nitrierung von Toluol.

Salzsäure (HCl) ist eine starke anorganische Säure, die in der chemischen Industrie und weiteren Industriezweigen weit verbreitet ist, beispielsweise für Chlorierungsreaktionen, zur Herstellung von PVC (Kunststoffe ), für TDI/MDI (Polyurethane), zum Beizen von Stahl, zum Einstellen von pH-Werten, für Neutralisationen und zur Regenerierung von Ionenaustauschern.

Unsere korrosionsbeständigen System- und Apparatelösungen ermöglichen die sichere und effiziente Synthese und Verarbeitung von Chlorwasserstoffgas und Salzsäure. Wir haben über 500 HCl-Syntheseanlagen gebaut, darunter die weltweit größten Anlagen. Unsere innovativen Dampferzeugungs-, Zweidruckdestillations- und Extraktivdestillationssysteme sind dazu ausgelegt, die größtmögliche Energieeffizienz bei der HCl-Verarbeitung zu ermöglichen.

Schwefelsäure (H2SO4) ist eine starke anorganische Säure, die in der chemischen Industrie und weiteren Industriezweigen weitverbreitet ist. Ihre wichtigsten Einsatzgebiete sind Bleiakkumulatoren, Erzgewinnung, Düngemittelherstellung, Erdölraffination, Abwasserreinigung und chemische Synthesen.

Wir bieten eine umfassende Produktpalette korrosionsbeständiger System- und Apparatelösungen für die Schwefelsäureverarbeitung an, beispielsweise Systeme zum Verdünnen von hochkonzentrierter Säure, sowie Apparate zum Aufkonzentrieren von Dünnsäure.

VCM ist eine der wichtigsten Grundchemikalien. Nahezu alles VCM wird zu Polyvinylchlorid (PVC) weiterverarbeitet, dem nach Polyethylen zweitwichtigsten Thermoplast. PVC-Anwendungen sind u.a. Möbel, Bodenbeläge, Fensterrahmen, Rohre, Medizintechnik und Bekleidung. VCM wird durch thermische Spaltung von Ethylendichlorid (EDC) erzeugt. Dabei entsteht HCl als Nebenprodukt.

Unsere korrosionsbeständigen System- und Apparatelösungen ermöglichen die sichere und effiziente Verarbeitung von Salzsäure und anderen aggressiven Komponenten.