Die Märkte der SGL Group

Die SGL Group verfügt über ein breites Portfolio an Produkten aus amorphem Kohlenstoff bis hin zu hochreinen Graphiten und von Carbonfasern bis hin zu Verbundwerkstoffen und Bauteilen. Mit dieser BROAD BASE sind wir in der Lage BEST SOLUTIONS für eine große Anzahl von Märkten zu liefern.

Automation und Robotik

Unsere Anwendungen

Die Automatisierungsindustrie hat hohe Anforderungen an die verwendeten Werkstoffe. Eine hohe Produktionsleistung wird nur erreicht, wenn Bauelemente möglichst schnell bewegt und stark beschleunigt werden können. Bei solchen hochdynamischen Anwendungen stoßen Bauteile aus Aluminium oder Stahl schnell an ihre Grenzen. Carbonfaser-Verbundwerkstoffe erschließen hier neue Leistungsdimensionen.

Die CFK-Produkte der SGL Group bieten hohe Festigkeit und Steifigkeit sowie ein gutes Dämpfungsverhalten. Durch die breite Palette an miteinander kombinierbaren Matrix- und Carbonfaserwerkstoffen können carbonfaserverstärkte Bauteile mit individuell an die jeweilige Aufgabenstellung abgestimmten Materialeigenschaften hergestellt werden.

Eine unserer Best Solutions: CFK-Schwenkmodul für KUKA Schweißanlagen

Leichtbauwerkstoffe, die neben einem niedrigen spezifischen Gewicht gleichzeitig eine sehr hohe Zugfestigkeit, eine geringe Wärmeausdehnung und eine hohe Steifigkeit aufweisen, finden in der Automatisierungstechnik hohes Interesse. Kunden profitieren von Systemen die schneller, dynamischer und ruhiger laufen sowie darüber hinaus weniger Stillstandszeiten und Wartungskosten verursachen.

Die Key Features auf einen Blick:

• Geringes Eigengewicht
• Hohe Positioniergenauigkeit
• Hohe Schwingungsdämpfung
• Ausgezeichnete Ermüdungsfestigkeit
• Hohe Beschleunigung und Geschwindigkeit möglich

Für die KUKA Schweißanlagen GmbH, Augsburg wurde ein Schwenkmodul aus Carbonfasern hergestellt, das in einem robotergestützten Pressenverkettungssystem eingesetzt wird. Bei der Herstellung der CFK-Module konnte ein Fertigungsverfahren realisiert werden, das auf einem speziellen Vakuumtechnologieverfahren beruht, mit dem erhebliche Kosteneinsparungen möglich werden. Neben dieser Technologie werden bei der SGL Group eine Reihe anderer Verfahren zur Herstellung solcher Ausleger und anderer Arten von Manipulatoren wie T-Greifer oder Balken eingesetzt.