Best Solutions

Stiftungslehrstuhl für Carbon Composites

Carbonfaserverbundwerkstoffe bieten enormes Potential für Leichtbauanwendungen im Automobilbau, Maschinenbau und Luftfahrt

Speziell bei der Prozessautomatisierung besteht aber noch hoher Entwicklungsbedarf. Um die Erforschung von carbonfaserbasierten Werkstoffen vom Rohstoff bis zum Bauteil voranzutreiben, unterstützt die SGL Group den Stiftungslehrstuhls für Carbon Composites (LCC) an der TU München.

Gegründet 2009, zählt der LCC heute mit 75 Mitarbeitern und hochmodernen Labor-und Technikumsanlagen auf über 600m² zu den leistungsstärksten Lehrstühlen der Technischen Universität München.

Unter Leitung des renommierten Wissenschaftlers und Experten für anwendungs- und bauteilbezogene Fertigungstechnologien Prof. Dr. Klaus Drechsler hat sich der Lehrstuhl zu einer Plattform für Projekte mit der Industrie entwickelt. „Entwicklungsprojekte mit führenden Industrieunternehmen auf Basis fundierter wissenschaftlicher Erkenntnisse haben die Arbeit am LCC von Beginn an geprägt und sich als Schlüssel zum Erfolg erwiesen. Wir sind Gründungsmitglied des Spitzenclusters MAI Carbon. Gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung und gefördert durch die Bundesregierung wollen wir Verfahren entwickeln, um die Herstellungskosten um 90% und Materialkosten von CFK um 50% zu senken“, so  Drechsler anlässlich der Feier zum fünfjährigen Bestehen des LCC im September 2014.

Der LCC fördert aber auch die Vernetzung mit internationalen Universitäten und Forschungsinstituten wie in Singapur, den USA und China.

LCC -  Zahlen und Fakten:

  • Gegründet 2009 als SGL Group-Stiftungslehrstuhl
  • Leitung: Prof. Dr. Klaus Drechsler
  • Mitarbeiter 2014: 75
  • Labore und Technikumsgebäude in Garching und Ottobrunn auf 600 m², modernste Maschinen zur CFK-Herstellung wie Flechtmaschinen, Automatische Tape-Legesysteme

 

Lehre:

  • Fachmodul Faserverbundtechnologie
  • 4 Vertiefungsfachvorlesungen, 4 Praktika, 2 Ergänzungsfachvorlesungen
  • Gastdozenten: SGL Group (Dr. Öttinger); Airbus Group (Dr. Weimer)
  • über 60 Abschlussarbeiten werden pro Jahr betreut

 

Forschung

  • Forschungsgruppen: Prozesstechnik für Fasern und Halbzeuge/ Simulation/ Prozesstechnik für Matrixsysteme/ Materialverhalten und Prüftechnik
  • Ausgründung: Start Up Munich Composites www.munich-composites.de
  • Auszeichnungen: JEC Award, mehrere Auszeichnungen für die besten Abschlussarbeiten

Kontakt

Schließen